Karama – Würde der Frauen  

Premiere am 9. und 10. Mai 2019

ufaFabrik Berlin - Internationales Kulturcentrum

Ein literarisch-tänzerisches Porträt

zur Würde der Frauen im Orient

mit Livemusik

 

 

Ihr Rücken fließt hinunter zur Erde, beweglich und träge wie das Nilwasser, auf eine Weise stark, ohne ein Zeichen von Festigkeit unter den schwarzen Gewändern vermuten zu lassen. Die Füße in den zerschlissenen Plastiksandalen und ihr ganzes Selbst bewegen sich in einer unerschütterlichen Bestimmtheit und Einfachheit und auf diese Weise des Weges sicher. Es wäre ganz absurd, diese Füße, diesen Körper, diese Frau sich rennend vorzustellen oder zögernd oder stürzend.

 

 

Text und Tanz: Susanne Donner

Lesung in Deutsch und Arabisch: Sana Mukarker-Schwippert

 

Musik: Tim Garside (Darbouka, Arghul und andere), Valentina Bellanova (Ney), Berivan Ahmad (Riqq), Wassim Mukdad (Oud)

 

 

 

Mit Unterstützung von